Website Vogt & Kamp OHG

1. Schritte im Trauerfall

Benötigte Dokumente:
  • Personal­ausweis oder Reisepass des Verstorbenen
  • Todes­bescheinigung vom Arzt (bleibt in der Regel beim Verstorbenen)
  • Personenstands­urkunden: Familienbuchauszug oder Einzelurkunden -> Bei Ledigen: Geburtsurkunde -> Bei Verheirateten: Heiratsurkunde -> bei Geschiedenen: Heiratsurkunde und Scheidungsurteil mit Rechtsvermerk -> bei Verwitweten: Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Bestattungs­vorsorgevertrag
  • Versicherungs­unterlagen (Sterbegeld, Lebens­versicherungen)
  • Rentennummern des Rentenbescheids
  • Grabdokumente
  • Letztwillige Verfügung über Bestattungs­wünsche: Feuer- oder Seebestattung

Folgend können Sie unser Formular der notwenigen Dokumente runterladen (Wichtige Unterlagen)

Notwendige Formalitäten:
  • Bei Tod in der Wohnung ist der Hausarzt zu benachrichtigen; kann dieser nicht kommen, muss ein Notarzt verständigt werden
  • Todesbescheinigung vom Arzt ausstellen lassen und beim Verstorbenen aufbewahren
  • Bestatter benachrichtigen, prüfen ob ein Vorsorgevertrag vorhanden ist
  • Überführung des Verstorbenen
  • Gespräch mit Bestatter vereinbaren um alle weiteren Dinge rund um die Bestattung zu klären: Art der Bestattung, Terminplanung, Ausschmückung der Trauerfeier (Dekoration, Blumen, Musik), Benachrichtigungen (Briefe, Zeitungsanzeigen etc.), Begleitung durch Pfarrer oder Trauerredner, Abmeldungen durchführen (Krankenkassen, Renten, Versicherungen, etc.)

Bitte sprechen Sie uns an und informieren Sie uns über Erledigungen die anstehen, es kann Ihnen vieles abgenommen werden.

Bestattungs­arten

Image

Die Erdbestattung ist die traditionelle Art der Bestattung. Im Anschluss an die Trauerfeier geht die Trauergemeinde zum Grab und gibt dem Verstorbenen das letzte Geleit.

Durch den Erwerb einer Grabstelle haben die Angehörigen einen Ort, zu dem Sie gehen und den Verstorbenen auch nach der Beerdigung besuchen können. Für die aktive Trauerbewältigung ein wichtiger Aspekt, der heute oftmals nicht berücksichtigt wird.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für eine Erdbestattung:

Reihengrab

Die Angehörigen erwerben eine Grabstelle für die Dauer der Ruhezeit. Diese ist je nach Friedhofssatzung verschieden lang. Die Grabstelle kann nicht ausgesucht werden, sie wird von der Friedhofsverwaltung der jeweiligen Kommune nach der Reihe vergeben. Außerdem kann die Grabstelle nach Ablauf der Ruhezeit nicht wieder erworben werden.

Wahlgrab

Die Angehörigen können wählen zwischen einer Einzelgrabstelle, einer Doppelstelle oder einer Einzelstelle mit Tiefgrab Nutzung. Diese Grabstellen eignen sich am Besten als Familiengrabstellen. Sie sind frei wählbar und können jederzeit wieder verlängert werden. Es können nach Ablauf der Ruhezeit wieder neue Särge beigesetzt werden und zusätzlich noch einige Urnen.

Lassen Sie sich bei der Friedhofsverwaltung des ausgewählten Friedhofes individuell beraten und finden Sie die passende Grabstelle, wir begleiten Sie gerne dabei!

Einige Möglichkeiten für die Bestattung auf Düsseldorfer Friedhöfen finden Sie hier.

Image

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene seinem Wunsch entsprechend eingeäschert. Eine Trauerfeier kann auf Wunsch der Angehörigen vor der Einäscherung mit dem Sarg oder nach der Kremation mit der Urne stattfinden. Oftmals ist die Trauerfeier mit dem Sarg sinnvoller, weil der Zeitraum zwischen Eintritt des Sterbefalles und Urnenbeisetzung bis zu 14 Tagen oder längern dauern kann, und der eigentlich Abschied vom Verstorbenen zu lange herausgezögert wird.

Es gibt sehr vielfältige Möglichkeiten die Urne nach der Trauerfeier bei zu setzen.

Familiengrabstelle

Sie haben bereits eine Grabstelle erworben. In jeder Grabstelle können ein Sarg und zusätzlich bis zu vier Urnen beigesetzt werden.

Urnenreihengrab

Die Urne wird in eine Grabstelle beigesetzt die für die Ruhezeit genutzt werden kann. Nach Ablauf kann sie nicht verlängert werden. Die Angehörigen können sich die Grabstelle nicht aussuchen, sie wird nach der Reihe vergeben.

Urnenwahlgrab

Es gibt in jeder Kommune verschieden Angebote für Urnenwahlgräber, z.B. Einzel-, Dreier-, und sogar Fünfer-Stellen. Diese Grabstellen eignen sich gut als Familiengrabstelle. Die Angehörigen können sich die Grabstelle aussuchen. Nach Ablauf der erworbenen Nutzungszeit kann die Grabstelle jederzeit verlängert werden.

Friedwald und Baumbestattung

Je nach Kommune werden auch Baumfelder auf Friedhöfen angeboten. Es besteht die Möglichkeit die Urne an einem Baum beizusetzen. Sie werden nach einander um den Baum herum beigesetzt, teilweise besteht auch die Möglichkeit einen Familienbaum zu kaufen. Eine Friedwaldbestattung ist in einem extra dafür angelegten Waldgebiet möglich. Hier kann man sowohl Familien-, Partner-, als auch Gemeinschaftsbäume auswählen.

Aschevergrabung / Ascheverstreuung

Auf manchen Friedhöfen ist es auch möglich, die Asche ohne Urne auf einem Rasenfeld zu verstreuen oder in einem Waldfeld zu vergraben.

Möchten Sie gerne über die verschieden Grabstellen in ihrer Kommune beraten werden, vereinbaren Sie einen Termin mit uns und wir beraten Sie gerne ausführlich über die einzelnen Möglichkeiten!

Einige Möglichkeiten für die Bestattung auf Düsseldorfer Friedhöfen finden Sie https://www.duesseldorf.de/stadtgruen/friedhof/bestattungsformen.html

Image

Die Seebestattung ist eine Form der Feuerbestattung. Voraussetzung für die Durchführung einer Seebestattung ist, dass der Verstorbene zu Lebzeiten eine Verbundenheit mit der See gehabt hat. Liegt die Genehmigung von der Ordnungsbehörde vor, kann eine Beisetzung in der Ost- oder Nordsee sowie in anderen Meeren erfolgen

Für die Beisetzung werden vorgeschriebene Spezialurnen benutzt, die sich innerhalb von 48 Stunden im Meer auflösen. Die Teilnahme an der Urnenbeisetzungsfahrt ist den Angehörigen freigestellt.

Unser Partner für Seebestattungen ist die Deutsche See-Bestattungs-Genossenschaft e.G. Information finden Sie hier.

Image

Die eigentliche anonyme Bestattung beinhaltet die Beisetzung einer Urne in einer grünen Wiese ohne Beisein der Angehörigen. Wie wir aus Gesprächen mit Angehörigen erfuhren, wurde oftmals aus Gründen der Kostenersparnis und Sorge um die Sicherstellung der späteren Grabpflege auf eine gekennzeichnete Grabstätte verzichtet. Das Problem für die Hinterbliebenen, keine Grabstelle als festen Bezugspunkt und zur Trauerbewältigung zu haben, wurde bei der Entscheidung nicht berücksichtigt.

Mit der Schaffung einer neuen Grabart, der Rasenbestattung für Särge oder Urnen, wurde die rein anonyme Bestattung fast völlig verdrängt. Der Sarg oder die Urne werden im Beisein der Hinterbliebenen in der grüne Wiese beigesetzt und bei späteren Besuchen ist zwar keine Grabstelle vorhanden aber der Beisetzungsort in der Wiese bekannt.

Es besteht die Möglichkeit den Namen in eine gemeinsame vorhandene Namenstafel der Rasengrabstellen einzugravieren.

Dienst­leistungen

Überführungen

Diese führen wir in Ihrem Auftrag im gesamten In- und Ausland durch. Mit unseren Spezialfahrzeugen sorgen unsere geschulten Mitarbeiter für einen sachgerechten Transport zum Bestimmungsort.

Image

Versorgung des Verstorbenen

Pietätvoller und würdiger Umgang mit den Verstorbenen steht für uns an oberster Stelle. Dementsprechend wird jeder Verstorbene in unserem Hause versorgt. Dazu gehört die hygienische Grundversorgung, das Einkleiden und Einbetten in den ausgesuchten Sarg. Gerne können Sie in unseren Räumlichkeiten Abschied nehmen.

Organisatorische Abwicklung

  • Bereitstellung von Sarg, Urne und weiterem Zubehör, je nach gewünschter Bestattungsart
  • Erstellung von Trauerdrucksachen und Zeitungsanzeigen
  • Auslegung von Kondolenzlisten
  • Bestellung von Kränzen, Blumenschmuck und Dekorationen
  • Terminabsprache mit allen ausführenden Organen (Friedhöfe, Kirchen, Redner)
  • Fahrzeuggestellung für Trauergäste
  • Reservierung der Kaffeetafel
  • Auswahl der Grabstelle
  • Beratung zu Grabstein und Grabpflege
  • Trauerbegleitung und Hilfe
Image Image

Räumlichkeiten

In unserer Gerricuskapelle gestalten wir die Trauerfeier gerne nach Ihren Wünschen. Bis zu 60 Personen können dort in angenehmer Atmosphäre Abschied vom Verstorbenen nehmen. Außerdem besteht die Möglichkeit einer offenen Aufbahrung in einem Abschiedsraum.

Bei einem Beratungsgespräch in unserem Hause können wir Ihnen in unserer Ausstellung eine vielfältige Auswahl an Särgen, Urnen und Deckengarnituren präsentieren.

Räumlichkeiten >
Image Image

Trauerdruck

Wir führen eine Vielzahl von Mustern für Trauerbriefe und Danksagungskarten. Wir stellen mit Ihnen ihren persönlichen Trauertext zusammen. Vorlagen für Sprüche und liebevolle Zeilen für ihren Angehörigen finden Sie in unserer Beratungsmappe. Der Trauerbrief kann so individuell wie sie es wünschen erstellt werden. Gerne fügen wir Fotos und/oder eigene Zeichnungen ein. Den erstellten Brief senden wir Ihnen dann per Email oder Fax zu damit Sie ihn in Ruhe korrigieren können.

Muster runterladen (2,5MB) >

Blumen sagen mehr als Worte

Die Gestaltung der Trauerfeier wird durch die Zugabe von Blumen, Kränzen, Gestecken und Gebinden äußerst beeinflusst. Dabei kann jeder seinen persönlichen Wünschen treu bleiben. Jede Blume sagt etwas ganz Spezielles aus, so kann jeder Angehörige, Freund oder Bekannte sein ganz individuelles Abschiedsgeschenk in Auftrag geben. An jedes Gesteck, Schale oder jeden Kranz kann eine Schleife mit einem persönlichen Text gesteckt werden. Dies ist für die engsten Angehörigen oft ein schöner Trost, zu sehen wie viele mitfühlen und sich Gedanken machen. In Kooperation mit unserem Blumenladen können sie ihre Blumenwünsche gerne bei uns in Auftrag geben, wir helfen Ihnen herauszufinden, was für Sie richtig ist. Eine Mappe mit vielen schönen Beispielen liegt in unseren Beratungsräumen bereit.

Image

Beispieltexte für Kranzschleifen

In Liebe
In Liebe und Dankbarkeit
Als letzten Gruß
Geliebt und Unvergessen
Auf Wiedersehen
Aufrichtige Anteilnahme
Am Ende steht ein Anfang
Danke dass es dich gab
Danke für die schöne Zeit mit dir
Aus Gottes Hand in Gottes Hand
Friede sei mit dir
Wir denken an dich

Zugang Portal für Adressen, Musikauswahl
Image